Briefe von Clara Zetkin während des 1. Weltkrieges / Lesung und Vortrag von Marga Voigt

Lade Karte ...

Datum/Zeit
06.04.2016
19:00 - 21:00

Ort
Stadtbibliothek Bad Kreuznach

Kategorie Lesung / Buchvorstellung

Clara Zetkin war eine deutsche Politikerin, Friedensaktivistin und Frauenrechtlerin. Ihre internationale Friedensarbeit ist nicht gering zu schätzen. Sie kannte einen Großteil der europäischen Länder aus eigener Anschauung, studierte deren Geschichte, Kultur und Sprachen. Leidenschaftlich wollte sie Europa vor einem Krieg bewahren. Nach dessen Ausbruch im August 1914 wurde sie nicht müde, als gewählte Sekretärin der Sozialistischen Fraueninternationale um den Frieden zu ringen.

Die Editorin Marga Voigt, Berlin, liest aus der von ihr erstellten Edition der sehr engagierten Briefe Clara Zetkins und erläutert den historischen Hintergrund. In unserer Zeit sind
wir mit immer neuen Kriegsherden, sich ausbreitendem Terrorismus und wachsenden Rüstungsexporten konfrontiert. Daher sind die von Clara Zetkin vor 100 Jahren formulierten Forderungen gegen den Krieg von höchster Aktualität.

„Wohl sind wir Frauen fast in allen Ländern nur geringen politischen Rechts, doch nicht ohne soziale Macht. Nützen wir jedes Fünkchen dieser Macht von der Geltung unseres Wortes und unseres Wirkens im vertrauten Kreise der Angehörigen und Freunde bis zu unserem Einfluss in der Öffentlichkeit.“ (C.Z.)

Veranstalter: Stadtbibliothek Bad Kreuznach, DGB-Frauen Bad Kreuznach, Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz, Jenny Marx Gesellschaft

2016-04-06_Clara_Zetkin

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.